Seitensektionaltore

Modell: TOP

 

 

​​

Der Hersteller Normstahl kann auf eine lange Tradition bei der Fertigung von u. a. Seitensektionaltoren zurückblicken und ist auf diesem Gebiet technisch das Maß der Dinge. 4 Paneelprägungen und 4 Standardfarben nebst 3 Dekoren und 14 Vorzugsfarben decken ein breites Spektrum an Individualität ab. Wem dies nicht ausreicht, der kann aus den Farben der RAL-Farbkarte einen Farbton auswählen, welcher in Nasslackierung aufgebracht wird. Dazu kommt noch Zubehör, wie Fenstereinsätze und Torgriffgarnituren.

Normstahl.gif
TOPLINE.jpg

Auch kann Normstahl als einziger Hersteller seine Seitensektionaltore in doppelflügliger Ausführung anbieten und bietet damit eine Lösung für geringe Einschubtiefen in die Garage oder auch überbreite Toröffnungen. Die so aufgeteilten Torflügel können daher bis zu einer Gesamtbreite von 12.000 mm ausgeführt werden.

 

Seitensektionaltore von Normstahl sind auf verschiedenste Einbausituationen ausgelegt und heben sich allein dadurch von den Wettbewerbsprodukten ab. Anders als bei anderen Herstellern steht bei Normstahl neben der Renovationsbodenschiene auch eine Estrichschiene zur Verfügung, welche direkt auf den Rohfußboden aufgebracht und 45 mm im Estrich (Fertigfußboden) versenkt wird. ​Dadurch ist es möglich die Bodenschiene bestmöglich in waage zu bringen und dieser gewisse Toleranzen zuzugestehen.

Bodenschienen.jpg

Ein weiterer Pluspunkt ist die große Tiefe der Schiene (im Verhältnis zu Renovationsbodenschienen). Durch die Eintragung von Schmutzpartikeln, wird der Torlauf somit nicht gestört. Das Tor "schwebt" in der Schiene. Niedriger ausgeführte Schienen kommen dort schnell an ihre Grenzen.

Das Argument, dass durch eventuelle Staunässe und Vereisung der Torlauf beeinträchtigt werden könnte, kann dadurch entkräftet werden, dass ein paar Bohrungen als Abfluss in die Drainage ausreichen um dem entgegenzuwirken. Die auch sehr oft im Alpinen Raum verwendeten Tore zeigen diesbezüglich keine Nachteile.

 

Normstahl-Seitensektionaltore können manuell (handbetätigt) oder automatisch ausgeführt werden. Die automatische Variante ist zusätzlich mit einer Teilöffnungsfunktion ausgestattet, deren Öffnungsbreite frei wählbar ist. Diese ist über eine gesonderte Taste des Funkhandsenders steuerbar und kann somit nach individuellen Bedürfnissen verwendet werden, bspw. als Türfunktion. Natürlich hat die neue vernetzte Zeit auch bei Normstahl Einzug gehalten, sodass das Tor auch mit dem optional erhältlichen "Entrematic Smart Connect" via Smartphone bedient werden kann. Eine Kompatibilität zu Apple Homekit, Amazon Alexa und Google Assistent ist ebenfalls gegeben.

Ein weiteres technisches Highlight ist, dass auch bei nichtwinkligen Einfahrten nicht zwingend auf ein Seitensektionaltor verzichtet werden muss. So existieren 3 Einlaufkurven-Lösungen

  • Standardkurve (Mindestlaibung: 450 mm / Kurvenwinkel: 70° < 90° < 150°)

  • Scharnierkonsole (Mindestlaibung: 320 mm / Kurvenwinkel: 70° < 90° < 150°)

  • Doppelkurve (Mindestlaibung: 200 mm / Kurvenwinkel: 90°)

Kurvenführung.jpg

Modellvarianten:

TREND (Mittelsicke)  /  STYLE (ohne Sicke) / LINEA (Mehrfachsicke) / FLAIR (vorgesetzte Sicke)

 

 

Prospekt: Seitensektionaltore TOP

Aufmaßblatt: Maßblatt Garagentore

Normstahl Seitensektionaltore stehen grundsätzlich nur in glatter Oberfläche zur Verfügung, können aber auf Anfrage auch in Woodgrain- oder Brillant-Oberfläche ausgeführt werden. Folgende Farben und Dekore sind verfügbar (Standardfarben & -dekore ohne Aufpreis / Vorzugsfarben mit geringem Aufpreis):

Anthrazit metallic DB 703 (Standardfarbe)
Anthrazit metallic DB 703 (Standardfarbe)

press to zoom
Eiche dunkel  (Standarddekor)
Eiche dunkel (Standarddekor)

press to zoom
Brillant (auf Anfrage)
Brillant (auf Anfrage)

press to zoom
Anthrazit metallic DB 703 (Standardfarbe)
Anthrazit metallic DB 703 (Standardfarbe)

press to zoom
1/24
Online shoppen

Neu bei uns:
Garagentore einkaufen von weltweit oder bequem von Ihrem heimischen Sofa aus!

Onlineshop